Chardonnay


 

Über den Ursprung und die Zugehörigkeit des Chardonnay, auch als Morillon blanc bekannt und mittlerweile zum Weltenbummler ersten Ranges avanciert, herrschte lange Unklarheit. Die vermutete Verwandtschaft mit der Burgunder-Familie konnte lange nicht bewiesen werden; selbst der berühmte Ampelograph (Rebkundler) Pierre Galet hielt den Chardonnay darum für eine eigenständige Sorte. Unterdessen haben genetische Untersuchungen gezeigt, dass der Chardonnay durch eine spontane, natürliche Kreuzung zwi­schen einem Pinot-Sämling und der Sorte Heunisch entstanden ist. Ihren Ursprung hat die Traube mit grosser Wahrscheinlichkeit im  Burgund. Von  Kreuzrittern eingeführt, wurde sie durch Mönche in viele benachbarte und entlegene Weinbaugebiete weiterverteilt. Schon in Dokumenten aus der Mitte des 19. Jahrhunderts sind der Wert des Chardonnay und seine Beliebtheit im Burgund erwähnt. Eine lange Tradition hat die Sorte zudem in der Champagne, wo sie sortenrein oder in Mischung mit Pinot noir und Pinot Meunier zu edlem Schaumwein verarbeitet wird. In der Schweiz haben die Winzer schon vor über 20 Jahren entdeckt, dass der Chardonnay auch hier zu Lande gut gedeiht Seine ersten überzeugenden Auftritte hatte er dort, wo die Schweiz am französischsten ist: im Kanton Genf. Heute weist dieser Kanton, der in den vergangenen fünf Jahren nach Chasselas-Rodungen rund ein Drittel seiner Rebfläche neu bepflanzen konnte, den Chardonnay als eine der wichtigsten Weissweinsorten aus.

Manche Weine werden nach Burgunder Manier in der Barrique vinifiziert, was die exotische Fruchtigkeit der Traube unterstützt und die publikumswirksamen Noten von Butter, Karamell, Haselnuss Und Vanillecreme fördert. Ausserdem sorgt die Vergärung im Fass für mehr Hülle und Geschmeidigkeit. Chardonnay mit Stahltankausbau sind subtiler und zeigen ihren fruchtigen Charme eher durch Aromen von gelbem Obst, Melone und Grapefruit. Weine mit und ohne Holzausbau liegen geschmacklich weiter auseinander als Äpfel und Bananen - beide Varianten können aber höchste Komplexität und Raffinesse erreichen.

aus Vinum extra 

digitalisiert vom Webmaster